Lothar Reinhold

private Website


 
 

 

Sonder Kfz  251 - Wurfrahmen 40

Noch ein Modell in 1:16 das extrem detailliert ist. Der Bauplan ist wieder in 1:25 ausgelegt und musste wieder aufwändig umskaliert werden.

Der Wurfrahmen 40 war ein deutscher Raketenwerfer der Wehrmacht aus dem Zweiten Weltkrieg. Im Soldatenjargon wurde es als „Stuka zu Fuß“ (auf Grund des ähnlich charakteristischen Pfeifgeräuschs wie bei der Ju 87 „Stuka“) oder „Heulende Kuh“ bezeichnet.

Die Waffe bestand aus an den Seiten oder am Heck befestigten Packkisten und war mit 300-mm-Sprengwurfkörpern bestückt.

Bei der am häufigsten genutzten Befestigung am Sd.Kfz. 251 wurden sechs Packkisten eingesetzt, drei auf jeder Seite.


Final soll es mal so aussehen:

Achtung - die folgenden Bilder sind keine Popup Bilder, daher immer nach Öffnen eines Bildes die Zurück Taste nutzen: